Ausbildung Deutsche Qigong Gesellschaft



Für wen ist so eine Ausbildung gedacht?

Ganz gleich, ob Sie selbst Qigong unterrichten möchten, im Verein, im Betrieb, bei der VHS, im Fitness-Studio oder privat organisiert oder ob Sie Qigong für sich ganz intensiv erlernen, erüben und erfahren möchten, mit einer Ausbildung als Qigong-Kursleiter/-in bekommen Sie ein solides Fundament für Ihre weitere berufliche Orientierung und für Ihre persönliche Entwicklung.
Wenn Sie nach der Kursleiterausbildung weiter lernen möchten, können Sie eine Ausbildung zum/zur Qigong-Lehrer/-in anschließen. Oder sich erst in der Praxis erproben und später weitermachen.


Was unterscheidet uns von anderen Ausbildungen?

allgemein anerkannter Ausbildungsgang
bestens qualifizierte Ausbilder/-innen
großes Repertoire an gut einsetzbaren Übungen
Pädagogik/Didaktik mit intensivem Praxisbezug
kollegiales, kooperatives Unterrichtsklima

Voraussetzungen für die Ausbildung:
Vorerfahrungen in ganzheitlichen Methoden der Körperwahrnehmung wie Qigong oder Yoga, Taijiquan, Feldenkrais, Shiatsu, Tanz o.ä. sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung. Es gelten die Ausbildungsrichtlinien der DQGG e.V., vor allem bezüglich der Inhalte und der Stundenzahl.

Eigenverantwortung gefordert

Eine intensive ganzheitliche Qigong-Ausbildung kann auch persönliche Entwicklungen auslösen. Gerade die Arbeit mit dem Qi führt zur verfeinerten Körperwahrnehmung und lässt auch mal ganz besondere Erfahrungen entstehen.
Deshalb ist es uns wichtig, darauf hinzuweisen, dass Sie die Verantwortung für sich selbst in jeder Phase der Ausbildung ganz bewusst übernehmen müssen. „Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung.“

…und gegenseitige Achtung

Dazu gehört auch die regelmäßige Teilnahme, die Verbindlichkeit vertraglicher Regelungen (wir schließen einen Ausbildungsvertrag) und der kollegiale, freundliche Umgang miteinander.

Anmeldung

Wenn Sie sich anmelden möchten, gehen Sie über „Kontakt“. Dort finden Sie ein online-Anmeldeformular. Das ist der erste Schritt zum Ausbildungsvertrag.
Wenn Sie noch Fragen haben, finden Sie bei „Kontakt“ auch meine Telefonnummer und E-Mail-Adresse.